Urbanite Testsieger

Testsieger im Gastrotest 09/2017

im Test: indische Restaurants in Dresden


Obwohl das kleine aber äußerst feine Restaurant erst seit März geöffnet hat, hat es sich schon jetzt in die Herzen einer wachsenden Fangemeinde gekocht.

Das Angebot ist rein vegetarisch, alle Gerichte gibt’s auf Wunsch auch vegan. Den Fleischfans sei aber an dieser Stelle versprochen: Ihr werdet nichts vermissen. Nach persönlicher und sehr herzlicher Begrüßung durch das Betreiberpärchen fällt es uns dann auch schwer, uns für ein Gericht zu entscheiden – es klingt einfach alles lecker.

 

Wir entscheiden uns schließlich für Paneer, hausgemachten indischen Rahmkäse – einmal in der Version Butter Masala mit Tomatensahnesoße, Honig und Cashewmus für 9,50€ und einmal für die Variante Kadai mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer für einen Euro mehr. Bei der Bestellung erfahren wir, dass hier ayurvedisch und original landestypisch gekocht wird, lediglich die Schärfe wurde unserem empfindlicheren Gaumen angepasst.

Auf Empfehlung der Wirtin probieren wir als Vorspeise ein ayurvedisches Würz-Thali für 3€, bestehend aus süßem Mango-Chutney, scharf eingelegten Mixed Pickles und süß-saurer Tamarindensoße. So werden, wie uns unaufdringlich erklärt wird, alle Geschmacksrichtungen bedient – schafft ihr das auch im Alltag, könnt ihr ungeliebten Heißhungerattacken Adé sagen, so das Versprechen.

Wir sind auf jeden Fall begeistert von dem geschmacklichen Knallteppich, der auf unserer Zunge losgeht. Auch die Hauptgerichte sind der Kracher. Lasst euch von den scheinbar kleinen Portionen nicht täuschen, ihr werdet pappsatt und glücklich aus dem Lokal wanken. 

  

Fazit: Definitiv ein Geheimtipp!